G Faktor (Geschwindigkeitsgradient)

Der G ( oder GT) Faktor, zeigt die Energie pro Volumeneinheit an. Diese Größe wurde in den 1940gern entwickelt, um die Leistungsfähigkeit dynamischer Rührwerke in Rührwerksbehältern fest zu legen.

In neuerer Zeit ist man dazu übergegangen den G Faktor dazu zu verwenden die Leistung von statischen Mischern, speziell in der Wasseraufbereitungstechnik zu beschreiben. Wie auch immer, dieser G Faktor gibt keine Auskunft darüber wie effektiv ein Mischerdesign ist, noch sage er etwas über effiziente Dosiermethoden aus. Deshalb hat Statiflo den G Faktor nicht als Leistungsbeschreibenden Faktor für seine statischen Mischer angenommen.